Einrichtungen‎ > ‎

Wohngemeinschaft Nalbach


 Anwesen Fam. Blaß 
 

Wohnzimmer der WG


                                               

Unser Bestreben ist es, auch weiterhin für Menschen mit geistiger Behinderung alternative Angebotsformen außerhalb der bisher üblichen stationären „Heimstruktur“ zu entwickeln und zu realisieren.

Es erschien sinnvoll, für Bewohner, die langjährig in stationär betreuten Bezügen gelebt haben, eine Übergangswohngruppe einzurichten, in der eine Vorbereitung auf ambulant betreute Wohnformen in zeitlich begrenztem Rahmen möglich ist.

Unser Wohnangebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung , für die eine stationäre Vollversorgung in einem Wohnheim nicht mehr nötig ist, die aber noch nicht den Grad der Selbständigkeit erreicht haben, der zu einer weitestgehenden Loslösung von Unterstützung notwendig ist.

Grundvoraussetzung für den in Frage kommenden Personenkreis, der sich in den letzten Jahren in unseren Einrichtungen entwickelt hat, sind mindestens folgende:

  • Die in Frage kommenden Personen müssen über ein gewisses Maß an lebenspraktischen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen verfügen. 
  • Sie sollten ihre Lebensführung selbst- und eigenverantwortlich über mehrere Stunden täglich organisieren können. 
  • Sie sollten keiner ständigen Nachtbereitschaft bedürfen. 

Kriterium für die Versorgung in der betreuten Wohngruppe ist neben dem Betreuungsumfang auch der strukturelle Rahmen, der geboten wird und den der Einzelne tatsächlich benötigt. Trotz eines gewissen Grades an Selbständigkeit soll für den Betreffenden eine lockere Anbindung an die bestehende Wohneinrichtung zur Unterstützung und Stabilisierung des Erreichten weiterhin möglich sein.

Diese Form des betreuten Wohnens erfolgt als Gruppen/ Paarwohnen in einer durch den Träger angemieteten Wohnung . Diese liegt etwa 3 km von der ursprünglichen Wohneinrichtung entfernt im Nachbarort und ist geeignet zur Aufnahme von 3-4 Personen.

Ziel ist es, die Verweildauer auf 3 Jahre zu begrenzen, die Personen gegebenenfalls auch früher in eine ambulant betreute Wohnform zu überführen.


 

Kontakt und Information:


Jürgen Volk, Leiter Wohnhaus Wald 



Bahnhofstraße 267a
66793 Saarwellingen

Telefon: 06838 - 98 27 70
Telefax: 06838 - 98 27 77


Seitenansicht
 

Rückansicht