Aktuelles‎ > ‎

"Little Room" für die Kinderkrippe "Waldwichtel"

veröffentlicht um 19.04.2021, 23:21 von Uwe Nisius

Der Little Room ist eine der bekanntesten Ideen der dänischen Psychologin Lilli Nielsen. Dieser hat die Form eines offenen Raumes, der nur von einer Seite zugänglich ist. Während die Seiten mit Holz bedeckt sind, besteht die Decke des Little Rooms aus einer Plexiglasscheibe oder einem Netz. An diesem werden Spielsachen mit verschiedenen Materialien zum Fühlen oder Hören (z.B. Kuscheltier, Holzperlen, Glöckchen, etc.) befestigt. Der Little Room soll Anreize für die Kinder geben, die die taktile Wahrnehmung und die auditive Wahrnehmung durch Berührung verschiedener Gegenstände stimulieren. Durch diesen Effekt soll das Kind aktiv lernen. Somit besteht für ein Kind die Möglichkeit, aus eigener Motivation zu lernen. Es ist möglich, die Materialien aus verschiedenen Perspektiven heraus zu beobachten, zu erfahren und zu erforschen. Das Kind hat genügend Zeit, zu experimentieren, indem die Abläufe ständig wiederholt und diese abgespeichert werden.

Der Little Room soll auf einen Teppich, eine Decke oder eine Liegematte gestellt werden, damit eine angenehme Atmosphäre entsteht. Durch die taktile, auditive und kinästhetische Aktivität und die Spielabläufe wird die räumliche Orientierung des Kindes gefördert. Der Raum soll dabei die „Umgebungsgeräusche“ abschirmen, dass das Kind für sich allein spielt, ohne von anderen Kinder abgelenkt zu werden. Dabei kann es die eigenen Geräusche auch besser wahrnehmen.

Ziel des Little Room ist die Förderung der Wahrnehmung. Das Kind soll durch die befestigten Gegenstände zum Spielen animiert werden. Dadurch soll das Kind aktiver in die Interaktion kommen und so selbstständig anfangen zu spielen. Es lernt z.B. über das Spielen an den Glöckchen, dass nur, wenn es diesen Gegenstand berührt, ein Ton erzeugt wird. Durch diesen Prozess setzt es seine Sinne ein und lernt gezielt mit Händen und Füßen zu arbeiten.  Das fördert zudem die Auge- Hand- bzw. die Ohr- Hand- Koordination. Das Kind ist sein eigener Taktgeber.

Geeignet ist der Little Room für alle Kinder, insbesondere für Kinder mit einer Mehrfachbehinderung und Kinder mit einer Sehbehinderung. 

Comments