Aktuelles‎ > ‎

Die große Papierschlacht

veröffentlicht um 30.09.2020, 00:44 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 30.09.2020, 00:53 ]
Verwendung von Alltagsmaterial Papier

Alltagsmaterialien haben in der Psychomotorik einen großen Stellenwert. Sie bilden den Grundstock an Medien und Geräten, so auch im Kindergarten "Rappelkiste" der Lebenshilfe Kreis Saarlouis gGmbH.

Durch den individuellen Zugang erhalten Alltagsmaterialien, hier z. B. Papier, einen hohen situativen Wert. Sie werden in die Spielsituation mit eingebunden. Papier wird zu einem Wertstoff. Die Kinder sammeln handlungsgebundene materielle Erfahrungen. Laut Piaget ist dies die "Grundlage der kognitiven Entwicklung". (Piaget 1975, zit. n. ZIMMER/CIRCURS 1995, 92)
 
     
    




















Beinahe unbemerkt gehen/krabbeln die Kinder über unterschiedliche Matten (die unterschiedlich weich, bzw. hoch sind) mit intrinsischer Motivation um in Bewegung und aktiv zu bleiben. Hierbei werden gezielt die motorischen Fähigkeiten gefördert.


Comments