Aktuelles‎ > ‎

Alleh Hopp, die Rappelkiste stand Kopp

veröffentlicht um 20.02.2018, 23:16 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 20.02.2018, 23:18 ]

Während der 5. Jahreszeit stand auch drei Tage lang der Kindergarten Rappelkiste auf dem Kopf.

Begonnen hat das bunte Treiben am fetten Donnerstag mit einem Umzug durch den Kindergarten, der in der Vorhalle der Waldschule endete. Dort erwartete uns das Prinzenpaar aus Saarwellingen, die für uns die 5. Jahreszeit und unseren Spielflur, der an diesen Tagen zu einer großen Partymeile wurde, eröffneten.

Auf der sogenannten Partymeile gab es für Groß und Klein viel zu entdecken. Vor der Turnhalle gab es eine große Bühne, die mit flotter Tanzmusik beschallt wurde. Auf dieser konnten die Kinder singen und tanzen, sowie ihre Musikkünste unter Beweis stellen. Aus dem Gruppenraum der Gespenster wurde ein Schminkparadies, in dem sich die Kinder schminken lassen konnten.

Die Kinder ließen es sich nicht nehmen, Konfetti und Luftschlangen auf der gesamten Partymeile zu verteilen und beim Spielen ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Dabei wurde nicht nur die Spieltätigkeit gefördert, sondern auch der Tastsinn und das Gemeinschaftsgefühl. Es gab soviel zu entdecken, dass die Zeit wie im Fluge verging.


             

Freitags gab es die 2. Kinderkappensitzung, die unter dem Motto „Bauernhof“ stattfand. Hier ließ es der Kindergarten dann noch einmal richtig krachen. Jede Gruppe und auch die Erzieher und Praktikanten bereiteten einen Auftritt für die Kappensitzung vor. Ob Witze erzählen, Tanz oder Gesangseinlagen, die Kappensitzung brachte allen Narren viel Spaß.  Als Highlight gab es freitags für alle Kinder Pizza.

Am Dienstag folgte eine Überraschung für die kleinen „ Fassendboozen“. Der Zauberer Markus Lenzen kam in den Kindergarten. Um dieses Spektakel zu sehen, trafen sich alle sieben Gruppen in der Turnhalle. Hier entführte uns Herr Lenzen  in die faszinierende Welt der Zauberei. Er bezog die Kinder in sein Programm ein und machte aus kleinen Piraten, Pippi Langstrumpf und Katzen richtige Magier. Im Endeffekt waren nicht nur die Kleinen sondern auch die Erzieher begeistert von der tollen  Vorführung. 

In diesem Sinne Alleh Hopp, auch unser Kindergarten stand drei Tage  auf dem Kopp.

Hierzu noch einmal ein Großer Dank an Familie Mattischent, die uns jedes Jahr den Zauberer finanziert und an das Saarwellinger Prinzenpaar, das sich für einen Besuch extra Zeit genommen hat.

Comments