Aktuelles



Grill- und Sommerfest im Wohnheim Sägemühle

veröffentlicht um 05.09.2019, 00:14 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 05.09.2019, 00:28 ]

Einen besonders schönen Nachmittag erlebten die Bewohner des Wohnheimes „Sägemühle“ sowie die Bewohner des Wohnhauses „Wald“ am 16.08.2019 auf dem Außengelände der „Sägemühle“. Unser Diakon Franz Hechenblaikner und sein Team luden zum traditionellen Sommerfest für die Bewohner ein. Auch etliche Angehörige folgten dieser Einladung.

Um 15.00 Uhr ging es los mit Kaffee und reichlich selbstgebackenem Kuchen sowie einer tollen Getränkeauswahl.

Dann war Musik, Spiel und Spaß angesagt. Unsere Bewohner übten sich im „Dosenwerfen“, was ihnen besonders gut gefiel. Schnell bildete sich dort eine Warteschlange und alle Helfer beeilten sich, die abgeworfenen Dosen flugs wieder aufzustellen.

Beim „Riesenmikado“ war Konzentration und Geschicklichkeit gefragt, was aber gut von den einzelnen Spielern umgesetzt werden konnte. Hauptsache es machte Spaß!

                  

Neben einigen anderen Aktivitäten konnte - bei herrlichem Sommerwetter - unsere Außenanlage mit Schaukeln genutzt werden und für viele bot sich die Gelegenheit für´s eine oder andere Schwätzchen.

Der Besuch der Feuerwehr der Feuerwache Ost war jedoch mit Sicherheit ein Highlight. Das Einsatzfahrzeug wurde bestaunt und natürlich genauestens inspiziert, die Sirene war unüberhörbar. Sogar der Löschwasserschlauch kam in Richtung Ellbach zum Einsatz. Das war toll!


Vor dem Abendessen hielt Diakon Franz Hechenblaikner noch einen kurzen Wortgottesdienst und dann endlich konnte auch gegrillt werden. Die Bewohner ließen es sich gut schmecken und am Ende waren sich alle einig:

„Das war ein schöner Tag“! 

Wir danken dem gesamten Team und Diakon Franz Hechenblaikner für diese gelungene Veranstaltung, bei der sie auch wieder die gesamten Unkosten getragen haben.

(Autor: Ingrid Ladewig)

                                                                                                   

Spende für die Inklusive Kinderkrippe "Waldwichtel"

veröffentlicht um 04.09.2019, 01:54 von Uwe Nisius

Der TV Beckingen / Abteilung Karate richtete am 04. Mai 2019 einen verbandsoffenen Budo Lehrgang aus, der unter dem Motto „Menschen mit Handicap“ stand. Die Hälfte des Startgeldes wurde der Lebenshilfe Saarlouis gespendet.

Die Krippenkinder der Kinderkrippe „Waldwichtel“ freuten sich sehr über die gespendeten Fahrzeuge im Wert von 300 € (zwei Bobbycars mit Flüsterreifen, ein Feuerwehrflitzer sowie ein Entdeckerwagen, der die Kinder zum Bewegen und Laufen anregt). Diese Fahrzeuge sind täglich im Einsatz und werden von den Kleinsten mit großer Begeisterung für Entdeckertouren im Flur genutzt. 


Wir bedanken uns ganz herzlich beim TV Beckingen/Abteilung Karate, insbesondere bei Sensei Frank Seiwert (Trainer und Leiter Abteilung Karate) mit seiner Frau Cordelia Seiwert (Kindergruppe TV Beckingen, Abteilung Karate) sowie Sensei Gottfried Gräbner (Trainer TV Ludweiler) als ehrenamtlichen Trainer, der die Lehrgänge engagiert mitgestaltet.

Das Team der Kinderkrippe „Waldwichtel“

Grillfest der Kreativwerkstattbesucher mit ihren Angehörigen

veröffentlicht um 26.08.2019, 01:00 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 26.08.2019, 01:12 ]

Bevor unser diesjähriges Grillfest stattfinden konnte, standen allerlei Vorbereitungen für uns auf dem Plan.
Erst mussten die selbst gestalteten Einladungskarten verschickt werden, dann kümmerten wir uns gemeinsam um die Dekoration, die mit viel Fleiß und Kreativität ein richtiger Augenschmaus wurde.
Als dann der lang ersehnte Tag da war, haderten wir mit dem Wetter. Ob es wohl regnen würde? 

                                         

Aber das Wetter hielt und die Sonne schenkte uns ein wunderbares Grillfest im Freien.
Unsere selbstgemachten Salate schmeckten allen und zum Schluss spendierte Frau Martin für alle Eis.
So klang der Abend in gemütlicher Runde aus und wir sind uns alle einig: 
Im kommenden Jahr wird wieder "geschwenkt".

Ausflug in den Walygater Park in Metz!

veröffentlicht um 26.08.2019, 00:48 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 26.08.2019, 00:53 ]

Am 03. Juli 2019 war es endlich soweit. Unser alljährlicher Ausflug stand vor der Tür.
Er führte uns zum ersten Mal in den Walygater Park nach Metz. Der Park überzeugte uns in jeder Hinsicht.

                                     

Fahrgeschäfte, Ambiente und das freundliche Personal bescherten uns einen unvergesslich schönen Tag.
Abends kehrten wir müde, aber glücklich zurück. Die Bewohner des Wohnheimes Sägemühle und das Personal waren sich einig: Nächstes Jahr kommen wir wieder!

Der erste Tag als Waldwichtel!

veröffentlicht um 22.08.2019, 00:42 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 22.08.2019, 02:41 ]

Am Freitag, dem 02.08.2019, war es endlich soweit: der erste Tag in der Krippe für die ersten 8 Kinder.

Nach einem kurzen Ankommen aller Familien ging es zur Vorstellung der pädagogischen Fachkräfte im Bewegungsraum. Diese Vorstellungsrunde wurde durch zwei Lieder, die wir gemeinsam sangen, abgerundet und beendet.

Anschließend hatten die Kinder und Eltern Zeit, die Einrichtung kennenzulernen, Kontakt zu andern Kindern und Eltern zu knüpfen und sich mit den Fachkräften auszutauschen.

Es gab verschiedene Spiel- und Malangebote in den Bereichen Motorik, Wahrnehmung und bildnerisches Gestalten, wie z. B. eine Fühlkiste, eine Seifenblasenmaschine, einen Bilderrahmen, den die Kinder mit Farbe gestalten konnten, und vieles mehr …


                    

Den Vormittag ließen wir bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Als Überraschung gab es für jede Familie ein Puzzleteil. Das Puzzle wurde zuvor von allen Kindern, Eltern und Fachkräften gemeinsam gestaltet und soll symbolisieren, dass jeder verschieden und gleichzeitig ein gleichwertiges, wichtiges und unverzichtbares Teil des Ganzen ist, denn:

Es ist normal verschieden zu sein!

Nach diesem ersten gemeinsamen Tag freuen wir uns auf die gemeinsame Zukunft und sind gespannt, was wir alles zusammen erleben werden!

 Das Team der Kinderkrippe „Waldwichtel“

Ford-Azubis im Wohnheim Sägemühle!

veröffentlicht um 13.08.2019, 02:46 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 13.08.2019, 02:51 ]

Sinngebende Kooperation endet nach 30 Jahren

 

Im Rahmen eines arbeitspädagogischen Seminares waren in der Woche vom 01.07. bis 05.07.19 sechzehn Auszubildende des 2. Ausbildungsjahres in Begleitung ihrer Ausbilder, Herrn Alexander Heine, Herrn Michael Leidinger und dem Trainer der Unternehmensberatung UBEK, Herr Stefan Christmann, Gast im Wohnheim Sägemühle der Lebenshilfe Saarlouis.


Diese Seminare waren über 30 Jahre fester Bestandteil der Ausbildung und dienen der Weiterentwicklung sozialer Kompetenzen und Teamarbeitsprozessen. Die Auszubildenden sollen lernen, in echten Kundenkontakt zu treten und ein Projekt in vorgegebener Zeit nach Kundenwunsch und unter Berücksichtigung sicherheits- und qualitätsrelevanter Vorgaben zu realisieren, erklärte Herr Christmann.


Darüber hinaus machen die jungen Leute Erfahrungen abseits ihres primären Berufszweiges, in dem sie diese Projekte in sozialen Einrichtungen durchführen. Im Wohnheim Sägemühle wurde schon im vergangenen Jahr mit dem Bau eines Holzzaunes inklusive Tor begonnen und in dieser Woche fertig gestellt. Darüber hinaus wurde zusätzlich das Dach eines Gartenpavillons erneuert.




Die jungen Leute haben hier vorbildlich gearbeitet, in ständigem Kontakt mit den Verantwortlichen des Wohnheimes das Projekt entwickelt und durchgeführt und sich vor Allem auch sehr interessiert gezeigt, was es mit der Arbeit der Lebenshilfe auf sich hat, wer die Bewohner sind, und warum sie in einer Einrichtung der Behindertenhilfe leben. Ebenso interessiert waren die Bewohner, die den Kontakt zu diesen fleißigen Handwerkern gesucht haben und sich täglich über die Fortschritte des Projektes informiert haben.


Bei der feierlichen Übergabe des Ergebnisses haben die Ford-Azubis noch einmal betont, wie gut es ihnen im Wohnheim Sägemühle gefallen hat und sich für die Erfahrungen, die sie bei diesem Projekt sammeln durften bedankt.

Die Lebenshilfe Saarlouis, vertreten durch den Prokuristen Herr Karl Schläffer und den Leiter des Wohnheimes, Herr Michael Bär, hat sich bei den jungen Leuten für ihre hervorragende Arbeit, ihr freundliches Auftreten und ihr ehrliches Interesse an der Arbeit der Mitarbeiter/-innen und den Bewohnern bedankt. „Der Zaun und der Pavillon sind das nach Außen sichtbare Ergebnis der Projektwoche. Viel wichtiger jedoch ist die Begegnung und der Austausch zwischen den jungen Leuten und den Menschen mit geistiger Behinderung, die gegenseitige Erweiterung des Horizontes“, so Schläffer. 


Der Bereich Ford Aus- und Weiterbildung unterstützte seit 30 Jahren mit diesen Projekten soziale Einrichtungen und war mit seinen Auszubildenden in den Einrichtungen der Lebenshilfe Saarlouis jederzeit ein gern gesehener Kooperationspartner und hoch willkommener Gast. Dass der Weltkonzern Ford diese arbeitspädagogischen Seminare in Zukunft nicht mehr durchführen wird, wird von allen Beteiligten mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen. Solche Projekte, die auf allen Ebenen nur Gewinner haben, dürfen eigentlich nicht geopfert werden. Auch nicht in Zeiten, in denen, warum auch immer, gespart werden muss, ergänzte Michael Bär.

 

Bedanken möchten wir uns in diesem Zusammenhang auch für die spontane und kostenfreie Bereitstellung inclusive der Auf- und Abbauarbeiten des Gerüstes um den Pavillon herum durch die Firma Gebrüder Rende Gerüstbau GmbH.

Lebenshilfe Saarlouis beim "Tag des Handballs"

veröffentlicht um 12.08.2019, 01:31 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 12.08.2019, 01:33 ]

Bereits zum zweiten Mal waren die Bewohner des Wohnheimes Sägemühle und des Wohnhauses Wald bei der HG Saarlouis in der Stadtgartenhalle zu Gast. Im Mittelpunkt standen die Nachwuchsförderung der Handballer und das soziale Engagement für Menschen mit Behinderung. 



Während des gesamten Tages wurden Spenden gesammelt, die an die Lebenshilfe Kreisvereinigung Saarlouis e.V. gehen. Initiiert hatte diese Spendenaktion Mike Pauly und der Fanclub HG Mania des Vereins.

Die Lebenshilfe war mit zahlreichen Bewohnern eingeladen, ihre Arbeit vorzustellen. Gemeinsam mit dem Trainer Philipp Kessler und seinen Drittliga-Spielern besichtigten die Bewohner des Wohnhauses Wald und des Wohnheimes Sägemühle die Spielerkabine und nahmen an einem Siebenmeterwerfen teil bei dem in den Reihen der Lebenshilfe durchaus Talente gesichtet wurden.


                   


Abgerundet wurde der Besuch mit einem gemeinsamen Mittagessen mit den Profis.

Auch sportlich war der Tag für die Handballer ein Erfolg. So wurde beim Spiel der A-Jugend Merchweiler deutlich mit 37:18 geschlagen; die erste Mannschaft gewann gegen Zweibrücken 33:24.

Beide Seiten betonten, die Veranstaltung auch weiterhin fortführen zu wollen. Diese gewachsene Verbindung von Sport und sozialer Arbeit wird auch in Zukunft gepflegt.

Die Leiter der Wohneinrichtungen freuten sich über die erneute Einladung zu den Spielen der HGS, für die der Verein kostenlos Eintrittskarten zur Verfügung stellen wird.

Abschiedsgottesdienst für die Vorschulkinder

veröffentlicht um 28.06.2019, 05:10 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 28.06.2019, 05:38 ]

Am 24. Juni 2019 fand in der Kirche St. Pius in Saarwellingen der Abschiedsgottesdienst der Vorschulkinder des integrativen Kindergartens „Rappelkiste“ statt. Die 24 Vorschulkinder bereiteten sich im Vorfeld unter dem Motto „Wir sind groß“ mit ihren Erzieherinnen auf den Gottesdienst vor. 

Die Kinder konnten bewusst erfahren, wie sie sich während ihrer Kindergartenzeit verändert haben. Nun sind sie alle für die Schule gerüstet. 



Gemeindereferentin Frau Höhne begrüßte die Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte. Die Kinder sangen Lieder und stellten anschaulich dar, wie groß sie in den letzten Jahren geworden sind. Es wurden Fürbitten vorgetragen und zum Abschluss des Gottesdienstes segnete Frau Höhne alle Vorschulkinder!

Tierische Überraschung auf der Sägemühle

veröffentlicht um 24.06.2019, 00:45 von Uwe Nisius

Am Freitag, dem 21.06.2019, besuchten eine Gruppe Kinder der Freiwilligen Ganztagsschule Gutberg Saarwellingen gemeinsam mit ihrer Betreuerin und einem Waldpädagogen des Vereins MALTIZ Naturerfahrung und Waldpädagogik e.V. die Bewohner/innen des Wohnheimes Sägemühle.
Mit von der Partie waren zwei Alpakas und eine Ziege.

        



Die Bewohner/innen waren sichtlich erfreut über den (tierischen) Besuch und genossen es, gemeinsam mit den Kindern die Tiere zu streicheln und zu füttern!

Wir danken den Besuchern herzlich für den schönen Nachmittag!!!

Das Team und die Bewohner/innen des Wohnheimes Sägemühle




Familienaktionstag 2019

veröffentlicht um 13.06.2019, 00:01 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 13.06.2019, 23:49 ]

Am 28.05.2019 besuchte der Kindergarten Rappelkiste den Familienaktionstag in Saarlouis. Um 10 Uhr machte sich der Kindergarten mit einem Bus auf den Weg nach Saarlouis. So wie in jedem Jahr gab es wieder viel zu entdecken. 

Die Hilfsdienste wie THW, Feuerwehr oder auch die Polizei sowie etliche soziale Institutionen gestalteten ein buntes und kostenloses Programm zum Mitmachen für Jeden. Besonders faszinierend fanden die Kinder aus der Einrichtung den Polizeitaucher und das Bühnenprogramm mit dem Raben Rudi. 


Bis 14 Uhr hatten die Kinder und Erzieher Zeit, das Treiben auf dem großen sowie auf dem kleinen Markt mit zu verfolgen. Danach ging es wieder mit dem Bus zurück in den Kindergarten.

Solche Ausflüge fördern nicht nur das soziale Miteinander und die Inklusion, sondern auch die Umgebungswahrnehmung.

1-10 of 63