50 Jahre Lebenshilfe

Die Lebenshilfe im Kreis Saarlouis wird 50 veröffentlicht um 21.01.2015, 05:25 von Uwe Nisius   [ aktualisiert: 01.04.2015, 01:21 ]
           1965 bis 2015

„Es ist normal, verschieden zu sein.“

Dieses Motto der Lebenshilfe verdeutlicht, dass es keine Norm für das Menschsein gibt. Die Vielfalt und die Verschiedenheit von uns Menschen bereichern unser Leben. Menschen mit geistiger Behinderung sind hiervon nicht ausgenommen. Sie sind wie alle andere Menschen einzigartig und unverwechselbar. Sie sind Persönlichkeiten mit individuellen Vorlieben und Abneigungen, Stärken und Schwächen, Wünschen und Träumen.

 


Liebe Freunde der Lebenshilfe,


im Januar 1965 haben sich Menschen mit Visionen, engagierte und mutige Eltern, die ihren – wie man damals sagte - Sorgenkindern ein menschenwürdiges Leben und das Recht auf Bildung, Erziehung und Arbeit ermöglichen wollten mit Fachleuten zusammen getan und die Lebenshilfe Kreisvereinigung Saarlouis als Selbsthilfeorganisation gegründet. Vor 50 Jahren war die Integration behinderter Menschen noch keine Selbstverständlichkeit, von Inklusion noch keine Rede. Damit war ein großer Anfang gemacht zum Wohl der Menschen mit geistiger Behinderung im Kreis Saarlouis.

Die Entwicklung der Lebenshilfe Kreisvereinigung Saarlouis in den vergangenen fünf Jahrzehnten ist am ehesten mit den Schlagworten „Behütung – Integration – Inklusion“ zu beschreiben. Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Saarlouis hat sich stetig basierend auf dem sozialen Engagement Vieler weiterentwickelt und ist ständig gewachsen, um entsprechende Hilfen bereitstellen zu können. Waren die Anfänge durch den ehrenamtlichen Einsatz engagierter Menschen gekennzeichnet, ist heute weder die Betriebsführung noch die Betreuung in unseren Einrichtungen ohne qualifizierte Fachkräfte möglich.

50 spannende und aufregende Jahre später ist aus dem zarten Pflänzchen Lebenshilfe ein starker Baum der Hilfe geworden. Menschen mit Behinderung finden heute bei der Lebenshilfe Kreisvereinigung Saarlouis in mehreren Einrichtungen ein breitgefächertes Spektrum der Hilfe, individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet unter Wahrung des Anspruchs auf Selbstbestimmung und persönliche Würde.

50 Jahre, auf die wir mit Stolz und Dankbarkeit zurück blicken können. Die erzielten Erfolge und bewirkten gesellschaftlichen Veränderungsprozesse sind unübersehbar. Der Dank gilt allen engagierten Menschen für ihre Einsatzbereitschaft und ihr soziales Engagement, die sich in den vergangenen 50 Jahren für die Ziele der Lebenshilfe auf unterschiedliche Weise eingesetzt haben: allen Mitgliedern, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, allen Unterstützern und Leistungsträgern sowie allen Verantwortlichen. Vor allem gilt der Dank all den Menschen mit Behinderung, die unsere Dienste in Anspruch nehmen sowie ihren Angehörigen und Freunden.

So erfreulich und erfolgreich die Angebote auf- und ausgebaut wurden, so sicher ist es, dass es keinen Stillstand geben kann. Die Landschaft der Behindertenhilfe verändert sich. Beispielhaft sei erwähnt, dass immer mehr Menschen mit Behinderung ins Rentenalter kommen. Der Anteil der schwerst- und mehrfach behinderten Menschen nimmt stetig zu.

Wir dürfen nicht aufhören hinzuschauen, Erreichtes zu bewahren, uns aber auch dem Neuen nicht verschließen, wenn es dem Wohle der Menschen mit Behinderung in unserer Region dient. Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Saarlouis wird sich auch zukünftig dafür einsetzen, die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben weiter zu fördern, ihre Ausgrenzung und Diskriminierung zu verhindern, Barrieren – auch in den Köpfen- zu überwinden und für einen verständnisvollen und gleichberechtigten Umgang miteinander zu werben, der von Akzeptanz, Respekt und Anerkennung getragen wird.

Wir laden Sie alle ein, sich mit uns für die Anliegen von Menschen mit Behinderung und ihre Familien stark zu machen.

Helfen Sie mit.


Roland Steinmetz

1. Vorsitzender





Comments